Aktuelle
Facebook
Beiträge
Klang Film Theater Schladming
> Zurück

DER BODEN UNTER DEN FÜSSEN - Film

Wann: Freitag 15.11.2019 20:15-21:45
Typ: Cinemaclub
Ort: Klang-Film-Theater Schladming
Teilnehmer:

DER BODEN UNTER DEN FÜSSEN

Lola (Valerie Pachner) ist, obgleich noch unter 30, erfolgreiche Unternehmensberaterin, die ihr Privatleben ganz der Effizienz ihres Jobs unterwirft. Ihre ältere, psychisch erkrankte Schwester Conny (Pia Hierzegger) passt da weniger ins Bild und wird vor den Kollegen geheim gehalten. Als Conny nach einem Selbstmordversuch auf die Psychiatrie kommt, steht Lola in der Verantwortung. Ihr bis dato so kontrolliertes Leben beginnt zu bröckeln, Lola um ihren standhaften Platz kämpfen.

Das Leben von Powerfrau Lola gerät ins Wanken, als ihre schizoide Schwester Conny nach einem Suizidversuch in die Psychiatrie kommt. Die toughe Unternehmensberaterin ist zwischen der Sorge um Conny und ihrem Willen, im Job weiter zu funktionieren, hin und hergerissen. Marie Kreutzer zeichnet mit “Der Boden unter den Füßen” das Psychogramm einer Standhaften, deren Leben zerbröckelt.

Der Boden unter den Füßen – Kurzinhalt zum Film

Nach der Weltpremiere auf der heurigen Berlinale eröffnet der Film auch die Diagonale 2019. Kreutzer hat dabei mit ihrem neuen Werk gleichsam die Antithese zu ihrem Vorgänger “Was hat uns bloß so ruiniert?” geschaffen. Porträtierte die gebürtige Grazerin 2016 noch mit flockigem Ton eine ganze Gruppe von Jungeltern, steht bei “Der Boden unter den Füßen” nun die Einzelfigur Lola (Valerie Pachner) im Fokus.

Die Endzwanzigerin funktioniert. Und das bestens. Ihr aktueller Auftrag als Unternehmensberaterin in Rostock scheint als Sprungbrett für den Traumjob in Australien ausgemacht. Für diesen steilen Karriereweg sind die dunklen Flecken im Privaten allerdings möglichst zu verbergen. Die Beziehung zu ihrer Teamleiterin Elise (Mavie Hörbiger) halten beide geheim, was sich in Down Under ändern soll. Dass Lola jedoch eine ältere Schwester (Pia Hierzegger) hat, die auf eine lange Geschichte psychischer Krankheit zurückblickt, darf niemand wissen.

Als Conny jedoch nach einem versuchten Selbstmord auf der Psychiatrie sitzt und ihre kleine Schwester als einzige Vertraute um Hilfe bittet, gerät Sand ins Räderwerk von Lolas Leben, das zwischen kurzen Hotelnächten, langen Arbeitstagen und Besuchen im Fitnessstudio besteht, um sich den Frust von der Seele zu strampeln. Lola droht den vermeintlich sicheren Boden in diesem ebenso rastlosen wie klar strukturierten Gang der Dinge zu verlieren. Die Wirtschaftsprüferin scheitert an der Lebensprüfung. Sie kann Conny nicht retten, sie muss sich selbst retten.

 

.ics-Datei laden (Termin zu Outlook oder iCal hinzufügen)