> Zurück

ZSOMMKEMMA zur Volksmusik

Wann: Donnerstag 16.05.2024 20:00 - 23:00
Typ: Konzert
Ort: Klang-Film-Theater Schladming
Teilnehmer:

ZSOMMKEMMA zur Volksmusik

Es spielen: "Die Hollerschnapszuzler" aus Bad Mitterndorf, der 14 jährige Ziehharmonikasieger "Laurenz", sowie die "Huber Buam" aus Ramsau. Richard (Ziehharmonika Lehrer) und sein Bruder Siegi, (Kapellmeister Stellvertr. in der Musikkapelle Ramsau) machen gemeinsam mit Ronny Dornig (ebenfalls aus Ramsau), flotte Volksmusik.

Laurenz (Ziehharmonikasieger)
Laurenz ist 14 Jahre alt und wohnt mit seiner Familien in der Gemeinde St.Andrä-Höch bei Kitzeck in der Weststeiermark. Er spielt seit seiner Kindheit die "Sterische Harmonika" und hat, mit großem Vorsprung im Herbst 2023 den ORF Wettbewerb gewonnen. Ein ganz toller, bodenständiger junger Musiker. Er freut sich sehr auf seinen Auftritt in Schladming.

Hollerschnapszuzler Im Jänner 2003 trafen sich die drei Musikkameraden und Sänger Hans Pliem (1. Baß), Hermann Grill (vulgo Hauser, 2. Tenor) und Klaus Neuper (1. Tenor) zu einer ersten Probe, um heimische Lieder und besonders Jodler gemeinsam zu singen. Die fehlende Baßstimme holten sie sich bald darauf aus Gmunden in Person von Gernot Gföllner (vulgo Bauer im Schlag). Vor allem die Jodlerinterpretationen des Goiserer Viergesangs, bei dem Klaus Neuper die letzten 12 Jahre seines Bestehens sang, liegen den Hollerschnapszuzlern am Herzen, die ihren Namen der gemeinsamen Vorliebe des in Maßen genossenen Edelbrandes verdanken.

Eintritt: € 25,- / KFT-Mitglieder € 20,-

 

 

 

Richard Huber
gebürtig aus Ramsau am Dachstein. Durch seinen Vater, der selbst ein begeisterter Sänger ist, und durch das Aufwachsen auf einer Schutzhütte am Dachstein kam er früh in Kontakt mit der Volksmusik. Mit sieben Jahren bekam er den ersten Musikschulunterricht auf der Gitarre. Mit zehn Jahren folgte ein weiteres Instrument, die Diatonische Harmonika. Die Begeisterung zur Volksmusik führte ihn nach Graz an das Musikgymnasium Dreihackengasse und an das J.J. Fux Konservatorium. Ab 2007 studierte er am Mozarteum Salzburg Instrumental- und Gesangspädagogik in den Fächern Diatonische Harmonika und Zither. Nach dem Abschluss 2012 folgte noch ein Masterstudium im Fach Diatonische Harmonika am Mozarteum, welches er im Juni 2014 erfolgreich abschloss. Heute ist er Musikschullehrer an der Musikschule Schladming, am Musikum Salzburg und am Oberösterreichischen Musikschulwerk. Begeistert wirkt er auch in verschiedenen Volksmusikensembles wie den Bleamibrockern, den Quetschgeigern oder 3 Fach-Zithrig mit.